Willkommen  
       Aktuelles 2017 
       Über uns  
       Jugend  
       Sicherheitswochen  
       Tagungen  
       Senioren  
       Opferschutz/Zivilcourage 
       Digitale Medien  
       Wohnungseinbruch 
       Weitere Projekte  
       Kriminalitätslage  
       Vereinsnachrichten  
       Förderprogramm 2017/18 
       Downloads  
       Links 
       Kontakt  
       Anträge 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Kegler_Bu_2017 Kriminalprävention und Medienpädogogik Hand in Hand
Informationsveranstaltungen und Workshops
Die Lebenswelt von Familien hat sich durch die digitalen Medien stark verändert. Eltern stehen vor einer großen Herausforderung. Medien durchdringen alle Lebensbereiche und beeinflussen in hohem Maße die Bildungs- und Entwicklungschancen von Heranwachsenden. Oft führt dies bei Eltern zu Verunsicherung. Sie fragen sich, welche medienpädagogische Verantwortung ihnen zukommt und wie sie ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Unsere Veranstaltungen zielen darauf ab, Wissen über Chancen und Risiken, auch im rechtlichen Kontext, der Mediennutzung zu erweitern. Eltern und im pädagogischen Arbeitsfeld Tätige erhalten Empfehlungen und Tipps zu kind- und jugendgerechten Angeboten. Ziel ist eine Brücke zwischen Kindern und Erziehungsverantwortlichen zu bauen, um den bewussten und kompetenten Umgang innerhalb der Familie, den Kindern und dem gesamten sozialen Umfeld zu fördern.

Referententeam:
Anja Kegler
Soziale Verhaltenswissensschaftlerin (MA)
Referentin für Medienpädagogik im Landesnetzwerk der Aktion Jugendschutz BW und des Landesmedienzentrums BW
Multiplikatorin Medienwerkstatt Kindergarten (Kindermedienland BW)und
Günther Bubenitschek
Erster Kriminalhauptkommissar
Referent für Medienbildung und Mediensicherheit

>> Weiterführende Schulen -> Angebote
>> Grundschulen -> Angebote
>> Kindertagesstätten -> Angebote
>> Kriminalprävention und Medienpädagogik -> Flyer
>> Digitale Medien "Fit for the Future"

Infos und Presseberichte Netzwerk
>> Infoabend Kinder und Internet
>> Medienelternabend Nussloch - Rathaus-Rundschau vom 28.04.2017
>> Digitale Medienwelten - MM vom 17.02.2017
>> Schülerworkshop Heidelberg - RNZ vom 05.08.2016
>> Infoabend Heidelberg - RNZ vom 13.04.2016
>> Infoabend Sandhausen - RNZ vom 18.02.2016
>> Cybermobbing - Weinheimer Nachrichten vom 09.12.2015
>> Infoabend Total vernetzt - RNZ vom 31.07.2015
>> Kinderfotos im Netz - RNZ vom 20.07.2015
>> Kinder und Internet - RNZ vom 20.06.2015

Linklisten
>> Kinderfotos im Internet
>> Kinder und digitale Medien
>> Cybermobbing, Extremismus, Pornografie
>> Cybermobbing - Hinweise Polizei

Wissenschaftliche Begleitung
Dr. Melanie Wegel, Universität Zürich

Am 20. März 2014 wurden die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Begleitung des Informationsangebots "Facebook & Co." vorgestellt. Die Angebote sind eindeutig empfehlenswert

>> Studie - Kurzfassung
>> Evaluationsstudie - Langfassung
>> Artikel in Forum Kriminalprävention 2/2014

Digitale Medien
Netzwerk Rhein-Neckar/Heidelberg
Aus der Zusammenarbeit zwischen der Polizeidirektion Heidelberg und den Vereinen Prävention Rhein-Neckar e.V. sowie Sicheres Heidelberg mit der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg ging im Jahr 2012 die Regionalgruppe Rhein-Neckar/Heidelberg hervor.

In diesem Netzwerk sind Fachleute zusammengeschlossen, die Informationsveranstaltungen und Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie für Eltern und Multiplikatoren durchführen. Der Fokus liegt auf den Themenfeldern Soziale Netzwerke und Cyber-Mobbing. Aber auch Computerspiele und der kindliche Medienkonsum stehen auf der Agenda. Die Veranstaltungen werden meist von einem Tandem - bestehend aus einer Pädagogin und einem Polizeibeamten – durchgeführt.
>> Kinder und Internet 2015

Die Veranstaltungen sind förderfähig, sofern kriminalpräventive Aspekte mit bearbeitet werden.

>> Vortrag Anja Kegler vom 22. April 2015
Rechtliche Hinweise
>> Cybermobbing/Sexting
>> Filesharing


Referenten (weitere Informationen - Referentennamen anklicken):

>> Anja Kegler: Medienwirkung, Computerspiele, TV, Internet, Soziale Netzwerke
>> Dr. Ulrike Hoge: Soziale Netzwerke, Gewalt in Computerspielen und Fernsehen
>> Julia Schäfer: Soziale Netzwerke - Chancen und Risiken, Sicherheit
>> Petra Illing: Cybermobbing - erlebnisorientierte Angebote
>> Susann Lenz: Fernsehen im Vor- und Grundschulalter
>> Michael Niedermayr: Fernsehen, Computer, Handy, Internet, Jugendmedienschutz
>> Stefanie Simon: Castingshows und Persönlichkeitsentwicklung

Die Honorarsätze liegen bei 100 € pro Zeitstunde, zuzüglich eventuell anfallender Materialkosten

Anfragen und Förderanträge können per Mail an info@praevention-rhein-neckar.de gerichtet werden.

Tatort Internet: Nicht alles, was geht, ist erlaubt
Informationsabend im Rahmen des Safer Internet Day 2016 in Mannheim
>> Infoflyer SID

1. Internationaler Cybermobbing Kongress
11. September 2013 in Berlin
„Das Phänomen Cybermobbing: Folgen für die Gesellschaft und Möglichkeiten der
Prävention“. Der Kongress beschäftigte sich mit den drei Bereichen: Forschung, Prävention und Recht aus nationaler und internationaler Perspektive. Zielgruppe waren mehr als 120 Pädagogen, Psychologen, Führungskräfte, Juristen, Forscher und Politiker. Dr. Melanie Wegel von der Universität Zürich und Günther Bubenitschek, Geschäftsführer Prävention Rhein-Neckar e.V., (Foto) zeigten die Notwendigkeit lokaler Netzwerke auf und erläuterten, wie eine sinnvolle Zusammenarbeit vor Ort aussehen kann.

>> Beitrag Wegel/Bubenitschek
>> Weitere Informationen
>> Mobbing - weitere Informationen

Fachtag "Fit & Fair - Medienerziehung von Sesamstraße zu Facebook" am 29.11.2012
Veranstaltungsort: Polizeidirektion Heidelberg, Römerstr. 2-4

>> Flyer und Anmeldung
>> Workshopbeschreibungen
>> Hintergrund: Rhein-Neckar-Zeitung vom 28.11.12
>> Bericht im Mannheimer Morgen vom 03.12.12

Dokumentation:
>> Schwerpunktthema Cyber-Mobbing - Anna Schreier und Günter Oestringer

>> Workshop 1: Anstiftung zum Hören - Ursula Walser und Dagmar Frieben-Bordt
>> Workshop 2: Rambo, Brutalo & Co - Marion Bonifer und Susann Lenz
>> Workshop 3: Internet - mobiles Internet - Smartphones - Oliver Schobert
>> Workshop 4: Facebook & Co - Julia Schäfer und Günther Bubenitschek
>> Workshop 5: Jugendliche Täter und Opfer im Netz - Stefan Ebert
>> Workshop 6: Immer auf Sendung - Anja Kegler und Leonhard Schreiber
>> Workshop 8: Cyber-Mobbing nicht mit mir! - Petra Illing und Alexander Kiss
>> Handout Workshop
>> Workshop 9: Soziale Netzwerke - Dr. Ulrike Hoge



 
Kontakt
Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V.
Römerstraße 2-4
69115 Heidelberg
info@praevention-rhein-neckar.de
 Prävention von Wohnungseinbruch durch wachsame Nachbarschaft
IM 26.10.17
Prävention Rhein-Neckar e.V. erhält Fördergelder des Landes Baden-Württemberg für eine Kampagne zur Prävention von Wohnungseinbruch.
Weitere Informationen
 Digitale Medien - Fit for the future
Im Rahmen unseres 20jährigen Vereinsjubiläums 2018 bieten wir Informationsveranstaltungen zum Thema Digitale Medien an.
...mehr.
 Beistehen statt rumstehen!
29-jähriger Weinheimer kommt junger Frau in der Straßenbahn zu Hilfe.
>> Zu den Beiträgen und Presseberichten
 Wechsel der Geschäftsführung
GF_Wechsel_050417
Günther Bubenitschek tritt im 20. Jahr als Geschäftsführer ab. Tanja Kramper übernimmt, Stefan Dallinger (links) bedankt sich.
>> weitere Infos
 Jungfrau ohne Paradies
Jungfrau ohne Paradies – mobiles Theaterstück zur Extremismusprävention für Jugendliche ab 14 Jahren -> Wir fördern Veranstaltungen mit 50% der Kosten!
>> weitere Infos hier!
 Wohnungseinbruch
Einbruchschutz wirkt! Lassen Sie sich beraten, Tel. 06221/99-1234 (HD) oder 0621/174-1212 (MA).
>> Mehr Informationen
 Hilfe für Gehörlose
>> Häusliche Gewalt und Betrug
 Lasertag
Eine Gefährdung für unsere Jugend oder nur ein aktionsreicher Freizeitsport?
>>Fachtag am 17.03.2016
 Föderprogramm 2017/18
Förderprogramm über 30.000 € aufgelegt!
>> weitere Informationen
 Mobbing
>> weitere Informationen
Impressum & Datenschutz