Home 
       Über Econo 
       Ansprechpartner 
       Abo 
       Anzeigen | Specials 
       Mediadaten 2017 
       Archiv | e-paper 
       Standortporträts 
       Partner 
       On Tour | Events 
       Stellenmarkt 
       Newsletter 
       Technische Daten 
       Leserbriefe 
       Kontakt 
       Anfahrt 
       Impressum 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Innovatoren mit Weitblick
Die ioxp GmbH und die RoadAds interactive GmbH sind die Preisträger des mit jeweils 10 000 Euro dotierten Mannheimer Existenzgründerpreises „Mexi“ 2017. Die Auszeichnung wurde beim 6. Wirtschaftsforum feierlich überreicht. In der Kategorie „Technologie“ überzeugte die ioxp GmbH die Jury mit ihrem Konzept des durch eine Datenbrille unterstützten Arbeitens, im Bereich „Digitale Wirtschaft“ setzte sich RoadAds interactive mit der Idee durch, Lkw mit digitaler Werbung zu bespielen.

Bei Bosch Dieselsystems in Homburg kann man sie schon erleben: die Arbeitswelt der Zukunft. Auf ihren Datenbrillen werden den Werkern zusätzliche Informationen eingeblendet, bei jedem Arbeitsschritt gibt es eine Rückmeldung. Fehler sind eigentlich kaum noch möglich. Einmal als Video – häufig als Nebenprodukt der täglichen Arbeit – erstellt, können die Anleitungen regelmäßig zur Unterstützung von Fachkräften vor Ort in der Produktion oder auch im Service eingesetzt und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Spezialistin in diesem Bereich ist die ioxp GmbH, eine Ausgründung aus dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Kaiserslautern, die das System auf den Markt gebracht hat. Vor allem große produzierende Konzerne hat das im Februar 2015 gegründete Unternehmen, das seinen Sitz im MAFINEX-Technologiezentrum hat, im Blick. Bei einigen Kunden wurde das ioxp-System bereits implementiert, mit weiteren Firmen ist man in fortgeschrittenen Gesprächen.

Andreas Widmann, Geschäftsführer der RoadAds interactve GmbH, war fasziniert von der Idee, auch Lkw für digitale Werbung zu nutzen. „Allein in Deutschland gibt es 2,8 Millionen zugelassene Lkw, die werbetechnisch eigentlich überhaupt nicht eingesetzt werden“, berichtet er. Der Grund: Beleuchtete Displays sind in diesem Bereich aus Gründen der Verkehrssicherheit verboten. Inspiriert von E-Book-Readern fand Widmann die Lösung: Er setzt auf ePaper-Displays. Mit ihrer Hilfe ist es nun erstmals möglich, Lkw-Heckflächen digital mit wechselnden Anzeigen, aber beispielsweise auch mit Verkehrsmeldungen in Echtzeit zu bespielen. Das Geschäftsmodell: Rüstet ein Flottenbetreiber seinen Fuhrpark mit den Modulen von RoadAds interactive aus, die zum Selbstkostenpreis zur Verfügung gestellt werden, kann er seine Heckfläche nach Belieben gestalten oder selbst vermarkten. Er kann sich jedoch auch Kunden über die Werbeplattform von RoadAds interactive vermitteln lassen – und 70 Prozent der Werbeeinnahmen kassieren. Ab Dezember sollen fünf Lkw ein halbes Jahr auf Testfahrt gehen.

Als Premiumpartner des Existenzgründungspreises und Sponsor jeweils einer Preiskategorie unterstützte die Roche Diagnostics GmbH die Kategorie „Technologie“ und die CEMA AG die Kategorie „Digitale Wirtschaft“. Die feierlich an die Gewinner verliehene Preisskulptur „Mexi“ wurde von der Grunert Medien und Kommunikation GmbH und der Mannheimer Wirtschaftsförderung gestiftet.

(red; Bild: Stadt Mannheim/Sebastian Weindel)

 EXKLUSIV IN ECONO

ab 8. Dezember im Handel: econo berichtet dieses Mal EXKLUSIV über:

Türöffner - Kirsten Korte, Leiterin des Convention Bureau Rhein-Neckar, sieht in der Region gewaltiges Potenzial für Eventplaner.

Weitere Themen:

  • Tagungen, Messen & Events
  • Logistik, Transport & Verkehr
  • Standort Heidelberg


Die nächste Ausgabe 01/18 erscheint am 16. März 2018
         
Anzeigenschluss ist am 23. Februar 2018



 
Offizieller Medienpartner der Metropolregion Rhein-Neckar
Wirtschaftsmagazin econo - regionale Nachrichten für Rhein-Neckar - Mannheim - Heidelberg - Pfalz - Main-Tauber / Stand: 12. Dezember 2017 Kontakt / Impressum