Home 
       Über Econo 
       Ansprechpartner 
       Abo 
       Anzeigen | Specials 
       Mediadaten 2017 
       Archiv | e-paper 
       Standortporträts 
       Partner 
       On Tour | Events 
       Stellenmarkt 
       Newsletter 
       Technische Daten 
       Leserbriefe 
       Kontakt 
       Anfahrt 
       Impressum 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Stabile Konjunktur hebt Erwartungen

Der langfristige Durchschnitt seit Beginn der ZEW-Umfrage im Dezember 1991 (23,9 Punkte) wurde zwar noch nicht übertroffen, wie das Institut weiter mitteilt, inzwischen sei aber wieder das Niveau der Erwartungen vor der Brexit-Abstimmung im Juni 2016 erreicht. „Die deutsche Konjunktur erweist sich im ersten Quartal als recht stabil. Darauf weisen die positiven Zahlen für das Wachstum der Industrieproduktion, der Bauwirtschaft und der Einzelhandelsumsätze im Februar hin“, kommentiert ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach die aktuellen Zahlen. „Außerdem stärkt die anhaltend kräftige Arbeitsnachfrage den privaten Konsum. Die Finanzmarktexperten erwarten, dass diese positive Entwicklung weiter anhält", so Wambach. Ebenfalls angestiegen ist die Einschätzung der aktuellen konjunkturellen Lage in Deutschland. Der Index erhöhte sich um 2,8 auf einen Wert von nunmehr 80,1 Punkten. Dies ist laut ZEW im langjährigen Vergleich das höchste Niveau seit Juli 2011. Die Kombination aus Lageeinschätzung und Erwartungen ergebe einen positiven Ausblick auf die deutsche Konjunktur in den kommenden sechs Monaten. Der Index der Erwartungen der Finanzmarktexperten für die Konjunkturentwicklung in der Eurozone ist im April leicht um 0,7 Punkte gestiegen und beträgt nun 26,3 Punkte. Gleichzeitig hat sich der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum im April abermals deutlich verbessert. Der neue Wert liegt um 4,1 Punkte höher als im März und beträgt aktuell 11,5 Punkte. Dies ist nach Angaben des Mannheimer Instituts der höchste Wert seit Mai 2008.

(red/zwi; Bild: Pixabay)

 EXKLUSIV IN ECONO
Titel Econo 01/17

ab 17. März im Handel: Econo berichtet dieses Mal EXKLUSIV über:

Vordenker - Der Architekt Andreas Schmucker und sein Team prägen das Gesicht der Stadt mit. Econo stellt ihn im Portrait vor.

Weitere Themen:

  • Unternehmensicherheit
  • Immobilien & Bauen
  • Wirtschaftsfaktor Hafen


Die nächste Ausgabe 02/17 erscheint am  26. Mai 2017
         
Anzeigenschluss ist am 05. Mai 2017



 DAS WETTER DER METROPOL-
 REGION RHEIN-NECKAR
 
Offizieller Medienpartner der Metropolregion Rhein-Neckar
Wirtschaftsmagazin econo - regionale Nachrichten für Rhein-Neckar - Mannheim - Heidelberg - Pfalz - Main-Tauber / Stand: 23. April 2017 Kontakt / Impressum