Home 
       Über Econo 
       Ansprechpartner 
       Abo 
       Anzeigen | Specials 
       Mediadaten 
       Archiv | e-paper 
       Standortporträts 
       Partner 
       On Tour | Events 
       Stellenmarkt 
       Newsletter 
       Technische Daten 
       Leserbriefe 
       Kontakt 
       Anfahrt 
       Impressum 
       Titel 

 





 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Zugpferde auf zwei Beinen und vier Rädern

Strahlende Gesichter bei den diesjährigen Gewinnern des Marketing-Preises in der Metropolregion Rhein-Neckar. Im „WinterVarieté“ des Heidelberger Schlosses würdigte der Marketing-Club Rhein-Neckar exzellentes Marketing in vier Kategorien. Die Preisträger 2017 lauten: John Deere, Wolf Spedition, SIO Farben und Anpfiff ins Leben. Der erstmals gekürte „Marketing-Kopf des Jahres“ heißt Dieter Schaller. Die Auszeichnung stieß auch in diesem Jahr auf reges Interesse. Insgesamt 25 Unternehmen und Agenturen reichten ihre Arbeiten ein. Für Marketing- und Kommunikationsexperten in der Metropolregion Rhein-Neckar gilt der Preis als wichtiger Gradmesser.

Nach Stationen in Ludwigshafen, Schwetzingen und Mannheim fand die Preisverleihung bei der siebten Auflage erstmals in Heidelberg statt. „Heidelberg war schon lange an der Reihe für den Gala-Abend“, begrüßte Peter Verclas, Präsident des Marketing-Club Rhein-Neckar die mehr als 200 Gäste. „Für diesen feierlichen Anlass ist das Heidelberger Schloss einfach prädestiniert.“
Nicole Huber, Leiterin Referat des Oberbürgermeisters und Koordinatorin der Heidelberger Aktivitäten zum Thema Digitale Stadt, unterstrich: „Unsere Stadt ist am Puls der Zeit. In zahlreichen Projekten fördern wir innovative und kreative Ideen. Dass hier innovatives Marketing ausgezeichnet wird, passt bestens in unser Konzept.“ Mathias Schiemer, Geschäftsführer Heidelberg Marketing GmbH, gab den Gästen des Gala-Abends einen Ausblick in die Zukunft: „Wir wollen kreativen Ideen einen Platz geben. Die neuen Möglichkeiten, die sich etwa durch Projekte wie das neue Konferenzzentrum dafür ergeben, sind in Heidelberg bald noch vielseitiger.“

Erfolgreich in der Kategorie „Große Unternehmen“ war John Deere mit der Kampagne zur Markteinführung der Traktoren 6230R und 6250R. Diese startete Ende Oktober 2016 mit einer Serie kurzer Videos, in denen Kunden ihre Wünsche für eine neue Traktorengeneration nannten. Diese wurden über Social Media verbreitet. Als Auflösung enthüllte John Deere wenig später die neuen Traktoren in einer Presseveranstaltung mit exklusivem Livestream für Journalisten und Blogger sowie in Anzeigen, Onlinewerbung und einem Teaser-Video. Zentrale Botschaft: „Wir haben die Kundenwünsche erhört.“ Die Markteinführung gipfelte im Juni 2017 in der „European Drivers‘ Championship“, einem gemeinsam mit dem Reifenhersteller Michelin ausgerichteten Wettbewerb.

Dass sich Corporate Social Responsibility (CSR) auch für den Mittelstand rechnet, zeigte die Wolf GmbH Internationale Spedition. Der Logistikanbieter aus Sinsheim hat im Zuge einer Neuausrichtung seinen Einsatz im Bereich CSR verstärkt in die Unternehmensstrategie implementiert. Und das nach Angaben des Marketing-Clubs nicht als „One Shot“ sondern „als langjähriges, kontinuierliches, stetig wachsendes Projekt, in das alle Mitarbeiter aktiv mit eingebunden werden – mit dem positiven Effekt, selbst gesellschaftliche Verantwortung übernehmen zu dürfen“. Die Jury aus Marketing-Experten der regionalen Wirtschaft und Wissenschaft würdigte diesen Einsatz mit dem Preis in der Kategorie „Kleine Unternehmen“.

Über eine Auszeichnung in der Kategorie „Young Professionals“ freute sich das Start-up SIO. Das Kunstwort steht für „Silikate intelligent organisiert“. Damit werden laut Jury „zugleich der Anspruch und das Differenzierungsmerkmal zum etablierten Wettbewerb unterstrichen“. Durch zahlreiche Alleinstellungsmerkmale und individualisierte Produkte sowie Servicedienstleistungen könnten nahezu alle Kundenwünsche erfüllt werden. Die nun ausgezeichnete Kommunikationsstrategie musste „dem ökologischen Markenversprechen von SIO in besonders hohem Maße gerecht werden und Wettbewerbsvorteile durch Differenzierung schaffen“.

Mit der Aufstiegshelfer-Kampagne nutzt Anpfiff ins Leben e.V., Sieger in der Kategorie „Non-Profit“, die Ressourcen seiner Unterstützer, um die wichtige soziale Rolle des Vereins und das gesellschaftliche Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen zu präsentieren. Diese zeigen sich als attraktiver Arbeitgeber, der junge Berufseinsteiger fördert, und als Vorbild beim Thema Corporate Social Responsibility, die mit Anpfiff ins Leben e.V. authentisch gelebt wird. Auch für die teilnehmenden Schützlinge ist die Initiative ein Gewinn: Sie erhalten durch die persönliche Betreuung der Top-Manager einen einmaligen Einblick in verschiedenste Berufsfelder und Karrierewege.

Zudem würdigte der Marketing-Club Rhein-Neckar in diesem Jahr erstmals den „Marketing-Kopf des Jahres“. Mit dem Award will der Club künftig jedes Jahr einen Marketer aus der Metropolregion Rhein-Neckar auszeichnen, der exzellentes Marketing leitet und der in der Öffentlichkeit positiv auf sich aufmerksam macht. Erster Sieger dieser Kategorie ist Dieter Schaller, Geschäftsführer von Schaller & Partner, der größten inhabergeführten Kommunikationsagentur in Baden-Württemberg.

(den/red; Bildunterschrift: Das Bild zeigt die Preisträger des 7. Marketing-Preises in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie Vorstand und Beirat des Marketing-Club Rhein-Neckar; Bild: Marketing-Club Rhein-Neckar)

 EXKLUSIV IN ECONO

ab 16. März im Handel: econo berichtet dieses Mal EXKLUSIV über:

Hase gegen Igel - Achtet ein Unternehmen dauerhaft auf IT-Sicherheit, kann es Cyberkriminellen die Stirn bieten. Davon ist CEMA - Gründer Thomas Steckenborn überzeugt.

Weitere Themen:

  • Standort Bergstraße
  • Unternehmenssicherheit
  • Immobilien, Bauen, Konversion


Die nächste Ausgabe 02/18 erscheint am 18. Mai 2018
         
Anzeigenschluss ist am 27. April 2018



 
Offizieller Medienpartner der Metropolregion Rhein-Neckar
Wirtschaftsmagazin econo - regionale Nachrichten für Rhein-Neckar - Mannheim - Heidelberg - Pfalz - Main-Tauber / Stand: 16. Dezember 2018 Kontakt / Impressum