Startseite 
        
       KFG-Rundgang 
         
       KFG im Überblick 
       Hochbegabtenzug 
        
       Fachbereiche 
       AGs und Projekte 
       Wettbewerbe 
       Schüleraustausch 
        
       Elternbeirat 
       SMV 
       Verein der Freunde 
       Ehemalige 
        
       Anfahrt / Kontakt 
       Impressum 
       Titel 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 

Arsen und Spitzenhäubchen

aufgeführt von der Theater-AG der Klassen 6-8
am 22./23./25. Oktober 2012

Die Schwestern Abby und Martha Brewster haben ein schreckliches Geheimnis: Sie servieren ihren Gästen einen ganz besonderen Holunderwein - mit erschreckenden Folgen!
Völlig ahnungslos kommt ihnen ihr Neffe Mortimer auf die Schliche und gerät in eine gefährliche Situation, als auch noch sein Bruder Jonathan mit dem Arzt Dr. Einstein auftaucht.
Und dann ist da noch Teddy, der sich für Präsident Roosevelt hält....

Eine turbulente Komödie mit spritzigen Dialogen und einer Portion schwarzen Humors wurde unter Leitung von Frau Dr. Lea Marquart von den jungen Schüler-Schauspielern geboten.
Es wirkten mit:
ABBY - Leonie Kücherer (8b)
MATHA - Eva Verdezki (8a)
TEDDY - Juri Berger (6d), Kolja Heimberger (8b)
MORTIMER - Joshua Henn (8a)
JONATHAN - Konrad Seemann (8a)
DR. EINSTEIN - Nicholas Orb (6d), Ricarda Schmitt (6d)
ELAINE - Philine Gauglitz(8b)
DR. HARPER -Jannek Link (6d)
KLEIN - Luis Brocai (7a), Flora Eberle (6a)
BROPHY - Annika Eckart (6a)
GIBBS - Kolja Heimberger (8b), Juri Berger (6d)
ROONY - Aglaia Ast (6c)
O'HARA - Jannek Link (6d)
WITHERSPOON - Blanca Heimberger (6a)
DIE LEICHE - Sophia Liang (6d)


BÜHNE/KOSTÜME/MASKE - Rebecca Teichmann (9b), Lisa Weigel (9b)
AG-LEITUNG - Dr. Lea Marquart





 
Schuljahr 2013-14
Uhr

>> Termine


>> Mensa - Info, Anmeldeunterlagen

>> Verkauf von Backwaren

>> Hausaufgabenbetreuung

>> Orientierungspraktikum


 
Theaterkooperation
>> Theaterprojekt

>> MatheForscher
>> MF spezial
 Denkwerk
RobertBoschLogo
>>Sonderausstellung
>>Denkwerk Mittelalter
 Lesen
Bücherregal-SuH-Koop-Werbung
>> Lesen fördern