Träger - Erzdiözese Freiburg

Der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg, dem die Verantwortung für die Vertretung, Koordination und Betreuung seiner Mitarbeitenden, Dienste und Einrichtungen obliegt, sieht sich in seiner täglichen Arbeit mit vielfältigen und umfangreichen Aufgaben konfrontiert.

Diese nimmt der Diözesanverband in seiner Funktion als Spitzenverband, Dachverband, Dienstleister und Träger wahr.

Spitzenverband

Als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg vertritt der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg alle kirchlichen Sozialeinrichtungen in den Landesteilen Baden und Hohenzollern gegenüber Politik, Staat und Gesellschaft. Der Diözesan-Caritasverband Freiburg weckt das öffentliche Bewusstsein für Menschen, die in Not sind und macht aufmerksam auf diejenigen, die am Rand der Gesellschaft leben. Er betreibt Lobbyarbeit in der politischen und sozialen Mitgestaltung der Gesellschaft.

Dachverband

Der Diözesanverband der Caritas in Freiburg vereint über 2.200 Einrichtungen mit über 95.100 Plätzen und Betten unter seinem Dach und kann so Betreuung, Pflege, Ausbildung und weitere Angebote für rund 567.000 Menschen zur Verfügung stellen. Außerdem gehören 27 vereinsrechtlich selbständige Ortscaritasverbände, neun caritative diözesane Fachverbände sowie mehrere diözesane Arbeitsgemeinschaften verschiedener Fachbereiche zum Caritasverband in der Erzdiözese Freiburg.


Träger

Der Caritasverband für die Erzdiözese e.V. unterhält selbst Einrichtungen, als alleiniger Träger oder Gesellschafter. Als Träger von eigenen Einrichtungen ist der Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg vor allem in der Jugendhilfe und im Bildungsbereich tätig.

>>>Informieren Sie sich gerne über unsere Verbandseigenen Einrichtungen.






 
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
Kontakt
Fachschule für Altenpflege
Scheffelstraße 79
68723 Schwetzingen

Tel: 06202-970430
Fax: 06202-9479133
E-Mail: info@caritas-altenpflegeschule-schwetzingen.de

Kursleitungen:
Sybille Schmid:
06202-970431
Jasmin Münch: 06202-9479135
Gute Gründe für die Ausbildung zur/zum Altenpfleger/in

Altenpflege. Social Networking 3.0

>>> zum Video